In der internationalen Literatur wurde in der jüngeren Vergangenheit wiederholt von erheblichen Nebenwirkungen durch den Einsatz injizierbarer Füllmaterialien im Bereich der Nase sowie der Zornesfalte berichtet. Wir haben entschieden diese Behandlungen zukünftig in unserer Praxis nicht mehr anzubieten.