Der Begriff Allergie beschreibt eine Überempfindlichkeit des menschlichen Körpers gegenüber einem eigentlich ungefährlichen Stoff aus unserer Umwelt. Diese Überreaktion erfordert stets eine Sensibilisierung des Organismus gegen den entsprechenden Stoff, durch einen vorherigen Kontakt. 

Allergien können sich an zahlreichen Organen manifestieren und in Form von verschiedensten Symptomen auftreten. Besonders häufig betroffen sind die Haut und die Schleimhäute inklusive der Atemwege, da diese Grenzflächen zur Umwelt darstellen und hier der Kontakt zu Fremdstoffen besonders intensiv stattfindet. Klassische Beispiele für Allergien sind u.a. der Heuschnupfen (Rhinitis allergica), das allergische Asthma, Allergien gegen Nahrungs- und Arzneimittel. Der allergische Schock (z.B. durch Nüsse oder durch Insektengift ausgelöst) stellt die akute Maximalreaktion im Rahmen einer Allergie dar. Aber auch langfristige Prozesse wie beispielsweise Kontaktallergien gegen Metalle, typisch im Bereich von Schmuck oder Uhren, sind häufige Erscheinungen. 

Zur Diagnostik von Allergien stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung. Die Auswahl der Untersuchung richtet sich v.a. nach dem Typ der vermuteten Allergie. Neben den Hauttestungen (Scratch-, Prick-, Intrakutan- und Epikutantest) sind auch spezielle Laboruntersuchungen möglich. Hierbei wird im Blut die Menge an spezifischen Antikörpern bestimmt.

Die Therapie der Allergien richtet sich ebenfalls nach dem festgestellten Typ der Allergie, sowie nach dem auslösenden Stoff. Je nach Typ und Auslöser wird ein individuelles Therapiekonzept für Sie erstellt. Dies kann eine Meidung des Allergens beinhalten, eine Therapie zur Bekämpfung der Symptome sowie eine spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung). 

Bei der spezifische Immuntherapie handelt es sich um die einzige Therapie die gegen die Ursache einer Allergie gerichtet ist. Durch wiederholte Verabreichung des Allergens wird dem Immunsystem eine neue Toleranz gegenüber dem Auslöser beigebracht und so die Reaktion dauerhaft ausgeschaltet oder abgeschwächt.

 

Sollten Sie unter allergischen Beschwerden leiden, sprechen Sie uns an. Wir planen mit Ihnen die entsprechenden Untersuchungen und beraten Sie bezüglich einer Therapie.