Verschiedene Erkrankungen gehen mit der Entstehung von sichtbaren Gefäßerweiterungen einher. Meist findet man Sie im Gesicht oder an den Beinen (sogenannte Besenreiser). Häufig Ursachen sind bspw. eine Rosazea (Couperose) oder ein Venenleiden. Allerdings können Gefäßerweiterungen auch ohne eine zugrundeliegende Erkrankung auftreten. Je nach Ausmaß können die erweiterten Äderchen kosmetisch störend wirken. Es stehen verschiedene effektive Behandlungsmethoden zur Verfügung. Hierzu zählen die Behandlung mittels Laser oder die sogenannte Sklerosierung. Durch die Laserenergie kommt es zu einer Erwärmung des roten Blutfarbstoffs und einem anschließenden Verschluss des Gefäßes. Bei der Sklerosierung wird ein Medikament mit einer feinen Nadel und das Gefäß injiziert, was den gleichen Effekt erzeugt. Beide Behandlungen sind in der Regel nahezu schmerzlos und werden ambulant durchgeführt. Je nach Lokalisation und Ausmaß der Veränderungen besprechen wir mit Ihnen welche Methode für Sie am geeignetsten ist.